Überzeugende Produktbeschreibungen für Google Shopping

Blog Details Image

Der Produktfeed ist das Herzstück von Anzeigen und kostenlosen Produkteinträgen auf Google Shopping. Effektive Titel und Beschreibungen zu verfassen gehört daher zu den wichtigsten Aufgaben beim Erstellen der Kampagnen.

Produktbeschreibungen und -titel sind auf Google Shopping von doppelter Bedeutung: Einerseits bestimmt Google basierend auf diesen Texten, ob das Produkt relevant für die jeweilige Suche ist und in die Ergebnisse aufgenommen wird. Andererseits ist der Text aber auch entscheidend dafür, ob das Produkt attraktiv auf den Suchenden wirkt und zum Kauf motiviert. Daher sollte ein gutes Gleichgewicht zwischen Keywords, den nötigen technischen Details und ansprechenden Formulierungen geschaffen werden.

Die Text-Elemente von Produkteinträgen

Produkttitel: Der Titel sollte eine korrekte und kurze Beschreibung des Artikels sein. Bei Varianten sollten dabei immer Unterscheidungsmerkmale wie die Größe oder Farbe angegeben werden. Vermeidet, dasselbe Wort mehrmals zu wiederholen – es stehen nur 150 Zeichen zur Verfügung.

Produktbeschreibung: Die Produktbeschreibung bietet mit bis zu 5.000 Zeichen mehr Platz für eine genauere Beschreibung des Artikels. Hier werden technische Merkmale und Eigenschaften zum Produkt gelistet, um Google mit möglichst vielen und relevanten Informationen zum Produkt zu versorgen. Dieser Text kann im Gegensatz zum Titel mit Zeilenumbrüchen, Kursivschrift, sowie Listen mit Aufzählungszeichen formatiert und leichter lesbar gemacht werden.

In 6 Schritten zu perfekten Produkttexten

#1 Die Regeln beachten: Weder Beschreibung noch Titel dürfen Werbetexte wie beispielsweise „kostenloser Versand“ enthalten. Durchgängige Großschreibung oder Sonderzeichen sind ebenfalls nicht erlaubt. Google weist außerdem darauf hin, dass nur Informationen zum Artikel selbst, jedoch keine Links zum Webshop oder Informationen bezüglicher weiterer Artikel und Zubehör in die Texte übernommen werden dürfen.

#2 Kurz und auf den Punkt formulieren: Auch wenn für die Beschreibung bis zu 5.000 Zeichen zur Verfügung stehen sollte mit präzisen Formulierungen gearbeitet werden. Generell liefern Beschreibungen mit 500 bis 1.000 Zeichen die besten Ergebnisse. Sollten mehr technische Details nötig sein, solltet ihr diese natürlich einbinden. Den Text durch Wiederholungen zu verlängern, um alle verfügbaren Zeichen zu nutzen, ist jedoch nicht empfohlen.

#3 Keywords recherchieren: Produktbeschreibung und -titel sind für die Auffindbarkeit der Produkte von hoher Bedeutung, da Keywords in Shopping-Anzeigen nicht separat festgelegt werden. Daher sollten alle relevanten Suchbegriffe, unter welchen ihr gefunden werden wollt, in euren Titeln und Beschreibungen auftauchen. Im Gegensatz zur Beschreibung bietet es sich an, die vollen 150 Zeichen des Titels auszunutzen.

#4 Eine klare Hierarchie erstellen: Viele relevante Keywords einzubinden hilft wie bereits erwähnt dabei, in mehr Suchen ausgespielt werden zu können. In den Suchergebnissen werden die Texte jedoch oft gekürzt angezeigt, wodurch häufig zu Beginn nur die ersten 150 bis 180 Zeichen sichtbar sind. Das Wichtigste sollte als direkt zu Anfang stehen – dies gilt sowohl für die Keywords als auch für relevante Informationen für den Suchenden. Je weiter am Anfang die Information verfügbar ist, umso größere Bedeutung hat sie für Google und umso sichtbarer ist sie für den potenziellen Kunden.

#5 Die Sprache der Kunden verstehen: Es kann verlockend sein, aus Zeitgründen die Produktbeschreibungen des Herstellers zu übernehmen. Der Aufwand, eigene Beschreibungen anzufertigen, lohnt sich aber. Käufer-Rezensionen auf verschiedenen Webseiten können Aufschluss über die Aspekte geben, die potenziellen Kunden wichtig erscheinen. Sie helfen außerdem dabei, Begriffe zu identifizieren, nach denen Kunden suchen könnten.

#6 Auf Vollständigkeit achten: Besonders der Produkttitel sollte alle wichtigen Attribute wie die Marke, Produktart oder Farbe beinhalten. Dies kann entweder manuell oder über Feed-Regeln im Merchant Center eingerichtet werden. In wenigen Klicks können dem Produkttitel hier automatisch die gewünschten Attribute angehängt werden.

Bei der Erstellung von Produkttexten gibt es einiges zu beachten. Keyword-Recherche stellt die Grundlage dafür dar, dass die Artikel auffindbar sind. Dabei solltet ihr stets beachten, eure wichtigsten Begriffe so weit vorne wie möglich zu platzieren und die Texte nicht mit allgemeinen Informationen zum Unternehmen aufzufüllen.

Kundenrakete

René Lavrijsen

kundenrakete

René Lavrijsen ist der Inhaber von Kundenrakete. Er stammt aus den Niederlanden und arbeitet seit über 10 Jahren in Deutschland in verschiedenen Unternehmen, von Start-ups bis hin zu Großunternehmen. Seine beruflichen Fähigkeiten konzentrieren sich auf Online-Werbung.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 häufige Fehler auf Google Shopping

Google Shopping soll Werbetreibenden durch Automatisierungen das Leben einfach machen. Dennoch passieren

Google Ads in stark umkämpften Märkten

Auf Google Ads erfolgreich zu sein ist eine besonders große Herausforderung, wenn

7 häufige Fehler auf Google Ads

Das Google Suchnetzwerk bietet herausragende Möglichkeiten für Werbetreibende. Die Grundlagen der Plattform